Bigsize

Album der Woche

The Chemical Brothers
Born In The Echoes

Lachen und weinen

  • warning: Illegal string offset 'format' in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/cck/modules/fieldgroup/fieldgroup.module on line 431.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 201.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 201.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-7.tpl.php on line 3.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-2.tpl.php on line 2.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-2.tpl.php on line 3.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-5.tpl.php on line 2.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-5.tpl.php on line 3.
  • : Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/view.inc on line 1095.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/filter.handlers.inc on line 570.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/filter.handlers.inc on line 570.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_filter::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/filter.handlers.inc on line 1562.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/argument.handlers.inc on line 694.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 1861.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 1861.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 3100.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 3673.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 3673.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_comment::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/comment.views.inc on line 480.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_username_comment::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/comment.views.inc on line 527.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_node_new_comments::pre_render() should be compatible with views_handler_field::pre_render($values) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/comment.views.inc on line 803.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/node.views.inc on line 1112.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_search::exposed_validate() should be compatible with views_handler::exposed_validate(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/search.views.inc on line 230.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_file::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/system.views.inc on line 225.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_term_node_tid::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/taxonomy.views.inc on line 933.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_user::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/user.views.inc on line 414.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_user_name::value_submit() should be compatible with views_handler_filter_in_operator::value_submit($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/user.views.inc on line 746.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_user_name::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/user.views.inc on line 746.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_content::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/cck/includes/content.views.inc on line 398.
  • strict warning: Declaration of date_api_argument_handler::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, &$options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 368.
  • strict warning: Declaration of date_api_argument_handler::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 368.
  • strict warning: Declaration of date_plugin_display_attachment::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 401.
  • strict warning: Declaration of date_api_filter_handler::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 895.
  • strict warning: Declaration of date_api_filter_handler::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 895.
  • strict warning: Declaration of link_views_handler_filter_protocol::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/link/link.views.inc on line 188.
  • strict warning: Declaration of link_views_handler_argument_target::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/link/link.views.inc on line 331.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_page::init() should be compatible with views_plugin_display::init(&$view, &$display, $options = NULL) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 328.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_page::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 328.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_block::init() should be compatible with views_plugin_display::init(&$view, &$display, $options = NULL) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 397.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_block::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 397.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_attachment::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 486.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_style::init() should be compatible with views_plugin_style::init(&$view, &$display, $options = NULL) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 659.
  • strict warning: Declaration of calendar_view_plugin_style::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 714.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
Lachen und weinen

Lachen und weinen

Anna Ternheim (16.5.2009)

Nach dreijähriger Pause meldete sich Anna Ternheim mit ihrem dritten Album Leaving On A Mayday zurück. Alternativenation.de traf die junge Schwedin vor ihrem ausverkauften Konzert im Kölner Luxor um über ihr neues Album, Castingshows und die schwedische Musikszene zu sprechen.

 

 

AN: Heute Abend läuft im deutschen Fernsehen die Show “Deutschland sucht den Superstar”, was hälst du von solchen Talentshows á la American Idol?

Anna Ternheim: In Schweden haben wir dasselbe Format, es ist sehr erfolgreich. Aber ich denke nicht, dass es viel mit mir zu tun hat. Bei den Castingshows geht es wohl eher um Entertainment.

Anna überlegt kurz und fragt dann Ellekari, Sängerin von The Tiny, was sie von den Shows halte.

Ellekari Larsson: Ich denke, dass du völlig Recht hast. Ich schaue mir die Sendung nicht an, weil ich den Sinn dahinter nicht sehe. Es ist einfach peinlich und hat überhaupt nichts mit deiner Musik zu tun.

Anna Ternheim: Oder mit deiner. (lacht) Ich habe ja nicht angefangen Musik zu machen um Leute zu unterhalten, sondern weil ich eine Leidenschaft fürs Musik schreiben und aufnehmen habe. Und vor Publikum zu spielen ist auch ein Teil davon. Es kann richtig magisch sein, wenn du dich zu deinem Publikum verbunden fühlst. Und pures Entertainment ist etwas anderes, die American Idol Stars machen einen anderen Job als ich. Und wenn ich mir diese jungen Menschen anschaue, sehe ich, dass sie ganzschön brutal um Aufmerksamkeit kämpfen müssen. Denn sie haben nur ein Jahr, wo sich alle für sie interessieren, und danach ist Schluss. Ich finde das keine schöne Art, der Welt vorgestellt zu werden.

AN: Was hälst du vom Wettbewerb in der Musik?

Anna Ternheim: Dass Leute denken, aus Musik einen Wettstreit zu machen und derjenige gewinnt, der höher singen kann, macht Musik eher zu einem Sport. Am Ende ist es doch nur eine Sportshow, und keine Musikshow. Für mich hat Musik nichts mit Sport zu tun.

AN: Da bleibt die Frage offen, ob es am Ende wichtiger ist, gut zu singen oder gut zu unterhalten. Fühlst du dich manchmal wie ein Entertainer?

Anna Ternheim: Allein schon, dass wir dieses Interview machen, zeigt, dass es irgendwie um Entertainment geht. Aber auf der Bühne ist es anders. Ich möchte dort immer mein Bestes geben. Im gewissen Sinne ist das auch Entertainment, aber ich denke nicht, dass Leute zu meinen Shows kommen um zu lachen. Sie kommen wegen etwas anderem. Das beste ist, wenn Leute bei einer Show sowohl lachen als auch weinen. Aber du weißt, dass Clowns die traurigsten Menschen sind. Sie bringen die Menschen zum Lachen, aber sie selbst sind traurig.

AN: Macht dich traurige Musik glücklich?

Anna Ternheim: Es fällt mir beim Schreiben sehr viel von den Schultern. Es fühlt sich nachher einfach gut an, also macht mich Musik glücklich. Musik macht mir Freude und es ist nicht die Musik die mich traurig macht. Es macht mich glücklich. Komischerweise macht es mich auch glücklich wenn ich traurige Musik höre.

AN: Hörst du Musik abhängig von deiner Laune?

Anna Ternheim: Definitiv. Wenn ich glücklich, dann höre ich Musik zu der ich tanzen kann. Wenn ich ausgehe, dann brauche ich Musik mit einem guten Beat, ich könnte nicht zu meiner eigenen Musik tanzen.

AN: Obwohl die Single What Have I Done vom neuen Album sicherlich tanzbar ist, oder?

Anna Ternheim: Es könnte klappen.

AN: Sprechen wir über dein aktuelles Album Leaving On A Mayday. Die Gitarre ist nicht mehr so dominant wie auf den ersten Alben.

Anna Ternheim: Ja, das stimmt. Wir haben uns entschlossen die Drums als Grundlage der Songs zu nehmen, deswegen haben die Beats und die Drums eine so wichtige Rolle auf dem neuen Album.

AN: Fehlt dir denn deine Gitarre nicht?

Anna Ternheim: Nein, ich denke es ist ganzschön hart Gitarre zu spielen. (lacht) Es ist verdammt schwierig zwei Sachen gleichzeitig zu machen.  Wenn du in jedem Song Gitarre spielen musst, dann bist du auch sehr eingeschränkt. Und die Gitarre ist ein Instrument wie jedes andere und bei manchen Songs haben wir sie einfach weggelassen. Es fühlt sich jetzt zwar eher wie ein Popalbum an, ich würde aber sagen, dass dieses Album eher ein Singer-/Songwriteralbum als mein letztes. Ohne Gitarre kann ich ausserdem viel freier singen und sogar mit dem Finger schnipsen. (lacht)

AN: Wenn ich mir Leaving On A Mayday anhöre, so kommt es mir vor, als würdest du dich chronologisch, Titel für Titel durch die verschieden Stadien einer Beziehung singen. Es beginnt frisch verliebt und führt über die Angst sich zu verlieren bis zur Trennung.

Anna Ternheim: (lacht) Es wird immer schlimmer und schlimmer. Das ist eine schöne Interpretation. Ich will sie dir eigentlich garnicht wegnehmen, aber es ist nicht nur eine einzige Person, über die ich singe. Die Songs sind alle zufällig entstanden und am Ende stellte ich die Reihenfolge so zusammen, wie es mir am sinnvollsten für das Album erschien.  Aber deswegen gebe ich auch ungerne zu viele Details über die Songs preis, denn du sollst deine eigene Interpretation finden. Ich mache das auch so mit meinen Lieblingsliedern. 

AN: Also liest du in den Texten anderer Künstler deine eigene Geschichte und nicht ihre.

Anna Ternheim: Exakt. Anders würde auch irgendwie der Zauber verloren gehen.

AN: Sigur Rós haben damals angefangen “hopelandic” zu singen, also eine Fantasiesprache.

Anna Ternheim: Ja, und die Leute die es hören haben trotzdem so starke Emotionen zu ihrer Musik. Worte sind eben nicht alles, es gibt sicherlich verschiedene Meinungen darüber. Texte können schließlich auch sehr stark sein, aber die Musik gibt ihnen die Bedeutung. Und ein simples “I love you” kann so viel bedeuten und manchmal eben auch nichts, wenn die Musik dazu fürchterlich ist. Aber wo wir gerade von Sigur Rós sprechen fällt mir nochwas ein. Bei den Aufnahmen im Studio haben wir eine Gesangsspur von mir rückwärts abgespielt. Wir wollten somit den Effekt von einem Reverb erzeugen. Als wir uns die Aufnahme anhörten, klang es wie eine teuflische Stimme, Yaangzenoaudsiniaf. Ganz seltsam. Und ich dachte: Wow, das ist wunderschön! Lass uns das benutzen. (lacht) Aber der Song hat es leider nicht aufs Album geschafft.  Schade.

AN: Legst du viel Wert auf deine Texte?

Anna Ternheim: Ich kann ziemlich besessen bei der Bedeutung von Worten werden. Ich merke das, wenn ich schreibe. Ich möchte, dass es möglich ist, die Texte als eine Geschichte zu lesen. Ich weiß, dass ich es mir leichter machen könnte und einfach das singen, was gerade gut klingt. Denn, es gibt da einfach keine Wahrheit. Und wenn ich dich nicht durch die Musik erreichen kann, wie dann? Am Ende geht es darum, was der Song für dich bedeutet und was du zu ihm fühlst.

AN: Opera Aperta, das offene Kunstwerk oder bei Roland Barthes, der von der “Geburt des Lesers” spricht, die durch den “Tod des Autors” ermöglicht wird. Ist denn letztendlich die Intention des Künstlers völlig egal?

Anna Ternheim: Ja, ich denke schon. Aber ich denke auch, dass die Inspiration aus einer Quelle von Emotionen und Gefühlen kommt, die jemand erlebt hat und die gewissermaßen “wahr” ist. Und das zu empfinden, macht es dir möglich, andere genauso fühlen zu lassen.

AN: So bedient sich die Musik als Verkörperung des Unaussprechlichen oftmals auch Bilder. Die Covergestaltung von Leaving On A Mayday stammt von der schwedischen Künstlerin Helena Blomqvist. Wie kam es dazu und inwieweit sind ihre Bilder mit deiner Musik assoziiert?

Anna Ternheim: Viele Dinge passieren durch Zufall, und so bin ich auch an Helena durch Zufall geraten. Ich habe mich auf einer Austellung mit ihrer Kunst verbunden gefühlt und augenblicklich mit ihr arbeiten wollen. Ich rief sie an, und sie hatte schon von mir gehört und kannte meine Musik. So trafen wir uns auf einen Kaffee und ich sagte ihr, welche Bilder mir gefallen haben. Das war ungefähr ein Jahr vor Veröffentlichung meines neuen Albums in Schweden. Daraufhin fertigte sie einige Skizzen an, und auf einer dieser Skizzen fand ich den Affen auf dem Dach - den wollte ich haben. Es ist also ihr Werk, gänzlich von meiner Musik inspiriert. Ich denke, diese Bilder tragen einiges zur Musik bei. Sie helfen dir, dich in einen anderen Geisteszustand zu versetzen. Die Bilder bringen dich an einen anderen Ort.

AN: Was kam zuerst, Bilder oder Albumtitel?

Anna Ternheim: Der Albumtitel kam zuerst. Die Bilder zuletzt.

AN: Was bedeutet Leaving On A Mayday?

Anna Ternheim: Ich weiss es nicht! (lacht) Ich weiss es wirklich nicht. Es ist die erste Zeile meines Songs Let It Rain und die kam mir einfach so. Ich glaube nichtmal, dass man Leaving On A Mayday sagen kann. Deswegen gefällt es mir, es ist meine eigene Erfindung. Und man kann den Satz unterschiedlich lesen. Mayday ist ein Hilferuf auf See, Mayday Mayday. Oder du liest: Leaving On A May-Day, einem Tag im Mai. Es ist noch kein Sommer und mitten in der Nacht. Ich denke, es ist jemand der in Eile davon geht. Ich mag, dass der Titel etwas mysteriöses hat, worüber man nachdenken kann.

AN: Du hast kürzlich Schweden verlassen und bist nach New York gezogen.

Anna Ternheim: Ja, aber das hat nichts mit dem Albumtitel zu tun, falls du das denkst. Sonst hieße es ja Leaving For New York. (lacht)

AN: Fühlst du dich denn wohl in New York.

Anna Ternheim: Ja, sehr. Jeder kann sich dort zuhause fühlen. Es ist ein Kessel mit kochendem Wasser und das beruhigt mich. Ich kann wirklich sehr gut dort arbeiten. Es fühlt sich an, als sei ich an der richtigen Stelle zum richtigen Zeitpunkt und nicht, als würde ich etwas verpassen. Das beruhigt mich.

AN: Es ist nicht die Weite der schwedischen Landschaften, die dich beruhigt sondern die hektische Großstadt.

Anna Ternheim: (lacht) Ich war oft genug in verlassenen Gegenden und trotzdem verdammt gestresst. Aber ich mochte Großstädte schon immer. Ich war immer auf großen Schulen, das gefiel mir. Ich mag das Gefühl andere zu beobachten, ohne gesehen zu werden. Und in New York gibt es viel zu sehen, sehr viele Menschen. Es wird also nicht langweilig. Auf der anderen Seite kennt man seinen Stadtteil so gut, dass man sich wirklich dort zuhause fühlt.
Aber ich weiß nicht, wie lange ich dort bleiben werde. Vielleicht noch ein Jahr.

AN: Inwieweit fühlst du dich als Repräsentant Schwedens und wie schwedisch ist deine Musik?

Anna Ternheim: Ich denke schon, dass man durch seine Umgebung geprägt ist. Ich bin in Schweden geboren und habe die meiste Zeit meines Lebens dort verbracht. Die Sache ist, dass das Leben in großen Städten verschiedener Länder ähnlicher ist, als das Leben in einer Stadt und einem Dorf desselben Landes. Aber ich habe kein Problem damit, als Repräsentant schwedischer Musikkultur gesehen zu werden. Sicherlich kann man nicht die ganze Musik damit erklären. 

AN: Du bist oft mit anderen schwedischen Künstlerinnen wie Ane Brun, Nina Kinert und Lykke Li unterwegs. Wie begegnest du bösen Zungen, die behaupten, alle klingen gleich.

Anna Ternheim: Es gibt ja auch Leute, für die Rockmusik gleich klingt, oder für die Jazz immer gleich klingt. Das hängt wohl damit zusammen, wie sehr man sich mit der Musik beschäftigt. Sicher gibt es Leute, die aufschreien: Nicht noch eine traurige Sängerin mit Gitarre! Aber ich mache das seit ich zehn bin, das ist mein Ding. Und ich kann davon leben. Es ist zu spät mir das madig zu reden. Ich bin hier drin verloren.

AN: Wenn du nicht von der Musik leben würdest, von was dann?

Anna Ternheim: Das ist die Sache, ich weiß es nicht. Ich mag es auf Tour zu sein, aber es kann auch sehr anstrengend sein. Man ist so lange weg von zu Hause. Ich habe sehr viel mit Ane darüber geredet, die ja auch viel unterwegs ist. Und die Tour selber ist nicht so schwierig, wie nach der Tour nach Hause zu kommen. Plötzlichst siehst du, dass ein ganzes Leben auf dich wartet. Deine Freunde, Geburtstage, Weihnachten, das ganze soziale Umfeld ist Teil einer anderen Welt. Und man selber ist nicht mehr in dieser Welt, sondern nur in seiner Tour-Seifenblase. Das Leben mit dem Reisekoffer kann sehr einfach sein, da du ständig weiterziehst und die Orte für dich keine Geschichte und keine Erinnerungen haben. Es ist ein leichtes Leben, aber auch sehr einsam. Ich mag das Reisen, ich mag es aber auch zu Hause zu sein. Um auf deine Frage zurückzukommen: Wenn ich nicht so viel unterwegs wäre, würde ich einfach Songs für andere schreiben. Zu Hause. Aber ich muss mit Musik arbeiten. Das geht nicht anders.

AN: Du würdest es nicht als Architektin versuchen?

Anna Ternheim: Nein, das ist vorbei. Selbst wenn ich das wollte, würde mir die Leidenschaft fehlen. Du brauchst Leidenschaft, um gut in etwas zu werden. Ich habe meine Leidenschaft für die Musik.

AN: Was würdest du an deinem Leben ändern, wenn du die Möglichkeit dazu hättest?

Anna Ternheim: Oh, es gibt Tage da will ich garnichts ändern, an anderen wiederum möchte ich alles anders machen. Aber was genau würde ich ändern?

Anna überlegt sehr lange.

Anna Ternheim: Das ist eine gute Frage, ich habe keine schnelle Antwort darauf.

Wieder langes Überlegen, dann:

Anna Ternheim: Ich würde nicht mehr so hart mit mir selbst sein. Ich bin manchmal zu hart mit mir selbst.

AN: Bist du auch hart zu anderen?

Anna Ternheim: Das war nicht die Frage. (lacht)

AN: Vielen Dank für das Gespräch.

Skyscraper