Bigsize

Album der Woche

The Chemical Brothers
Born In The Echoes

"Hoffentlich gehen sie inspiriert nach Hause und erforschen Musik."

  • warning: Illegal string offset 'format' in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/cck/modules/fieldgroup/fieldgroup.module on line 431.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 201.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 201.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-7.tpl.php on line 3.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-2.tpl.php on line 2.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-2.tpl.php on line 3.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-5.tpl.php on line 2.
  • : Function split() is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/themes/alternativenation/block-block-5.tpl.php on line 3.
  • : Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/view.inc on line 1095.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/filter.handlers.inc on line 570.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/filter.handlers.inc on line 570.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_filter::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/filter.handlers.inc on line 1562.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/argument.handlers.inc on line 694.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 1861.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 1861.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 3100.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 3673.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/includes/plugins.inc on line 3673.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_comment::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/comment.views.inc on line 480.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_username_comment::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/comment.views.inc on line 527.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_node_new_comments::pre_render() should be compatible with views_handler_field::pre_render($values) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/comment.views.inc on line 803.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/node.views.inc on line 1112.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_search::exposed_validate() should be compatible with views_handler::exposed_validate(&$form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/search.views.inc on line 230.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_file::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/system.views.inc on line 225.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_term_node_tid::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/taxonomy.views.inc on line 933.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_user::init() should be compatible with views_handler_field::init(&$view, $options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/user.views.inc on line 414.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_user_name::value_submit() should be compatible with views_handler_filter_in_operator::value_submit($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/user.views.inc on line 746.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_user_name::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/modules/user.views.inc on line 746.
  • strict warning: Declaration of views_handler_field_content::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/cck/includes/content.views.inc on line 398.
  • strict warning: Declaration of date_api_argument_handler::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, &$options) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 368.
  • strict warning: Declaration of date_api_argument_handler::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 368.
  • strict warning: Declaration of date_plugin_display_attachment::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 401.
  • strict warning: Declaration of date_api_filter_handler::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 895.
  • strict warning: Declaration of date_api_filter_handler::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/date/date_api.views.inc on line 895.
  • strict warning: Declaration of link_views_handler_filter_protocol::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/link/link.views.inc on line 188.
  • strict warning: Declaration of link_views_handler_argument_target::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/link/link.views.inc on line 331.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_page::init() should be compatible with views_plugin_display::init(&$view, &$display, $options = NULL) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 328.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_page::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 328.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_block::init() should be compatible with views_plugin_display::init(&$view, &$display, $options = NULL) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 397.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_block::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 397.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_display_attachment::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 486.
  • strict warning: Declaration of calendar_plugin_style::init() should be compatible with views_plugin_style::init(&$view, &$display, $options = NULL) in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 659.
  • strict warning: Declaration of calendar_view_plugin_style::options() should be compatible with views_object::options() in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/calendar/calendar.views.inc on line 714.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /www/htdocs/w00a14c0/www.alternativenation.de/sites/all/modules/views/views.module on line 716.
"Hoffentlich gehen sie inspiriert nach Hause und erforschen Musik."

"Hoffentlich gehen sie inspiriert nach Hause und erforschen Musik."

(...And You Will Know Us By The) Trail Of Dead (17.3.2007)

Warum ist Walmart für die Amerikaner ein Ort des Vertrauens und Wohlbefindens? Und warum findet diese Supermarktkette hier in Deutschland keinen Anklang? Essentielle -wichtige Fragen, die vielleicht in einer der nächsten Trail of Dead Songs beantwortet werden, doch zuvor wurden nach so einem Interview – Einstieg meine Fragen beantwortet.

AN.de: Lass uns mit einer verrückten Frage anfangen. Stell dir vor, ich wäre eine russische Hausfrau, die keine Ahnung hat, wer oder was Trail of Dead ist. Wie würdest du ihr das erklären?

Conrad: Oh... ich müsste es ihr mit einem Hammer erklären.... (er lacht)... nimmst du das auf?

AN.de: Ja!

Conrad: Ich weiß es nicht, es ist eine bizarre Frage, was genau meinst du? Warum ausgerechnet eine russische Hausfrau.

AN.de: Jemand der höchstwahrscheinlich gar keine Ahnung wer oder was ihr seid.

Conrad: Oh, achso, okay, du meinst also nicht MEINE russische Hausfrau... ich dachte du möchtest auf meine russische Frau, die ich rüber gebracht habe, anspielen...

AN.de: Hast du etwas eine russische Frau?

Conrad: Ja, eigentlich habe ich sogar zwei..., aber eine ist verstorben...

Wir amüsieren uns zu diesem Zeitpunkt köstlich, während er nebenbei die ganze Zeit rumkritzelt.

AN.de: Jetzt mal im ernst, wie würdest du es jemanden erklären?

Conrad: Uhm.. ich würde Vivaldis Violinkonzert in d-moll spielen.

AN.de: Mit einer Gitarre oder eine Violine oder...?

Conrad: Ich würde es möglichst bevorzugen es zu spielen wie die Aufnahmen von Martin Pearlman und hoffentlich könnte sie sich irgendwie vorstellen was Trail of Dead ist.

AN.de: Was ist eigentich eure neueste Version der Trail of Dead Biografie? Denn wenn man im Internet recherchiert findet man erstaunlicherweise viele verschiedene Geschichten.

Conrad: Oh ja. Ich glaube die neueste Version besagt, dass alles, was wir in der Vergangenheit erzählt haben, eine Lüge war. Irgendwie haben wir zugegeben, dass wir uns so einiges ausgedacht haben.

AN.de: Und jetzt habt ihr euch geändert und erzählt nur die Wahrheit?

Conrad: Na ja, es geht eigentlich viel mehr darum, dass ich nicht mehr die Zeit und Energie habe die benötigt wird für diese ganzen Lügen, die ich gerne erzählen würde. Es ist wirklich zeitaufwendig und du musst sehr kreativ sein. Und gerade jetzt arbeite ich an vielen verschiedenen Projekten, und somit ist es viel einfacher die Wahrheit zu erzählen.

AN.de: Was für Projekte sind das genau?

Conrad: Nun, ich arbeite an einem Buch, dass frühstens in fünf Jahren fertig ist... und ich mache auch sehr viel Kunst, die ich dann in Kunstausstellungen in New York vorstelle.

AN.de: Worüber ist dieses Buch?

Conrad: Es ist ein Science Fiction Fantasy...

AN.de: So wie eure Homepage?

Conrad: Ja! Ja, genau. Eigentlich ist die Frau, die auch auf dem Cover der letzten Platte war, eine der Protagonisten in meinem Buch. Ich würde sagen, dass diese Kunst eine Form von Veranschaulichung dieses Buches ist.

AN.de: Gibt es einen Unterschied zwischen dem amerikanischem Publikum und des europäischem?

Conrad:  Ich glaube das europäische Publikum versucht was die Wertschätzung angeht  enthusiastischer zu sein. Ich sage nicht, dass das amerikanische Publikum weniger enthusiastisch ist, aber sie versuchen es nicht so sehr zu zeigen. Jetzt mehr denn je, und ich glaube, dass hat mit den neuen Gesetzen zu tun, die die Anzahl an Konzertbesuchern einschränkt.

AN.de: Wie kam es zu diesem Gesetz?

Conrad: Es gab diese Band Great White, wo bei einer ihrer Shows über 100 Menschen verstorben sind, wegen der Nutzung von Pyrotechnik, und seitdem gibt es sehr strenge Regeln bezüglich der Kapazität von Veranstaltungsorten. Und wenn du jetzt zu einem ausverkauftem Konzert gehst, sieht es nicht voll aus, es ist eher drei viertel voll. Es ist nicht mehr so, dass du da einen Moshpit hast und jeder total abgeht, die Leute stehen eher rum und reiben sich ihr Kinn.

AN.de: Wie fühlt es sich eigentlich für dich an, wenn du weißt, dass ein Konzert ausverkauft ist.

Conrad: Es ist nicht so lustig, wie man denkt. Es gibt natürlich Ausnahmen... einer der Gründe warum ich .... wir so lange in Austin gelebt haben war, dass ich Austin und auch das enthusiastische Publikum liebe, wo wiederum in anderen Teilen von Amerika du das Gefühl hast, dass die Menschen noch nie ein Rock-Konzert gesehen haben... (lacht).

AN.de: Auf eurer neuen Platte sind viele musikalische Elemente, vom Akkordeon bis hin zum orchestralem Sound. Was waren die Einflüsse für diese Platte?

Conrad: Uhm... viele Soundtracks.... ich mochte den Soundtrack von... uhm... den Soundtrack den Tandon geschrieben hatte für „House Of Flying Daggers“. Ich liebe Tandons Werke. Und dann bin ich auch wenig zurück gegangen zur Musik für den Film „The Shining“... ich versuche mich an den Namen des Komponisten zu erinnern, ich glaube er war polnisch... eine Freundin von mir studiert Musik-Komposition an der Universität von Texas, und da ist die Musik von „The Shining“ ein Teil des Faches. Und sie sagte, dass sie auch die Notenblätter dafür bekommen haben, und der Komponist hat einfach zackige Linien gezeichnet... so ungefähr... (zeichnet es auf)... und fragte das Orchester, das zu interpretieren. Somit klingt der Soundtrack wirklich nach „krchkrchkchh“ (macht verzerrte Geräusche).

AN.de: Das ist doch auch mal eine Art Musik zu machen. Wo wir gerade bei diesem Thema sind: Wenn du einen Soundtrack machen würdest, wie würde der Film dazu aussehen?

Conrad: So geht das ja nicht, normalerweise wirst du nach einem Film gefragt, den du schon kennst...

AN.de: Ich weiß...

(Gelächter)

Conrad: Okay, uhm, wahrscheinlich wird er so aussehen wie das Buch woran ich gerade arbeite... (lacht)... ich würde liebend gerne einen Soundtrack für einen Manga-Film/einem japanischem Anime machen. Oder eine Adaption von Büchern wie das historische Drama „Stolz und Vorurteil“.

AN.de: Und was kommt als nächstes? Eine Art Rock-Oper oder werden wir mit dem nächsten Album zum Mond fliegen?

Conrad: Ich glaube die nächste Platte wird sehr aggressiv.

AN.de: Denkst du nicht, dass dein Songwriting schon sehr aggressiv ist?

Conrad: Nicht auf der letzten Platte. Ich denke die letzte Platte war sehr melancholisch und „hübsch“ und sehr... besänftigend... Ich denke, dass ich bei der nächsten Platte etwas machen will, dass sehr kreischend... rüttelnd ist.... etwas das sehr schwierig herausfordernd ist.

AN.de: Der Song So Divided klingt sehr nach 'das in Frage stellen des Songwritings' (nicht 'echt' zu sein und 'nicht mit der Wahrheit klar zu kommen', auf Tour zu sein, mit Freunden zu sein), alles scheint „so geteilt“ zu sein. Was für Erfahrung hast du gemacht, als du diesen Song geschrieben hast?

Conrad: Nun, während wir älter werden, scheint es so, dass viele unserer Freunde von dieser „Szene“ in der wir alle anfingen, abdriften. Sie haben jetzt Karrieren und Familien und so weiter. Und dieser Sinn von  Einigkeit verschwand, sogar zwischen Bands. Ich habe nicht das Gefühl, dass da noch irgendein Kameradschaftsgeist existiert, den man gewohnt war. Ich mein, es ist traurig, aber so ist das Leben: du wirst älter, da kann man nichts für.
Und das waren Dinge, über dich ich nachgedacht hatte, als ich diesen Song schrieb... Wir scheinen nicht mehr zusammen zu sein, ... es ging mehr um die Nostalgie, die Zeit die wir hatten.

AN.de: Konntest du dir diese Situation vor zehn Jahren vorstellen?

Conrad: Nein!Ich dachte die Dinge werden besser, und es entsteht ein größeres Gefühl von Zusammenhalt.

AN.de: Bist du enttäuscht?

Conrad: Es ist nicht so, dass du deine Zeit verschwendest enttäuscht zu sein. Es ist wichtiger, dass zu tun, was du tust. Du kannst es in einem Song ansprechen und darüber reden, aber ich denke es ist wichtiger nach vorne zu schauen.

AN.de: Aber wenn ich eure  Songs höre, habe ich nicht das Gefühl, dass du so denkst, wie z.b. in dem Song „Wasted State of Mind“ wo es heißt „„Caught In A Stasis, Feel Like I've Wasted All This Time, With People And Places, Who've Never Related Or Desired“. Was genau meinst du damit?

Conrad: Ich habe das geschrieben, als ich gerade von der Tour mit Audioslave heim kam. Und es war eine sehr desillusionierte Tour,... denn die Fans von Audioslave werden niemals unsere Fans sein, das kann ich dir in jedem Fall sagen! Und es fühlte sich nicht an, dass es wert gewesen wäre mit ihnen auf Tour zu sein... mit ihnen auf Tour gewesen zu sein. Es kostete mich viel  Energie und Stärke und als ich wieder kam realisierte ich, dass ich ab jetzt nur eine Tour mache mit meinen eigenen Bedingungen. Ich kann das nicht machen, nur weil ein paar Menschen meinen, ich sollte mit der Band oder der Band touren.

AN.de: Ist da denn eine besondere Band mit der du gerne touren würdest?

Conrad: Nun... (überlegt lange)... es gibt keine Band mit der ich gerne spielen würde die bekannter ist als wir. Aber ich favorisiere viele Bands, die unbekannter sind als wir....wie zum Beispiel Midlake oder The Black Angels...

AN.de: Europäische Bands vielleicht?

Conrad: Mir ist nicht bekannt, was gerade so abgeht, aber ich bemühe mich darum, und ich denke es ist an der Zeit mich mehr damit zu beschäftige. Ich habe versucht letztens hier Radio zu hören, aber das was ich gehört hatte, hat mich jetzt nicht so sehr begeistert.

AN.de: Zurück zu der Frage: Gibt es etwa „ A New State Of Mind“, wenn du von „Wasted State of Mind“ singst?

Conrad: Ja, ich denke schon. Wir sind gerade zurück gekommen von der Tour mit Blood Brothers, und ich denke das verjüngte meinen Sinn für Begeisterung für das Tourleben. Es war schön Leute zu treffen, die jung sind und eine großartige Wertschätzung der Musik. die außerhalb des Rock'n'Rolls ist, besitzen. Und ich denke, dass das sehr wichtig ist. Leute, die auf Rock Musik stehen, sind nur fixiert auf Rock Musik. Und ich denke, dass das ungesund ist. Man sollte auch auf andere Arten von Musik abfahren. Aber Blood Brothers schätzten  offensichtlich auch Jazz, Klassik, und so weiter. That's cool! Und ich denke mit denen abzuhängen und sie live-spielen sehen, gab mir eine neue Perspektive von dem was ich machen will und auch was ich in der Musik erreichen will. Und das ist meine „neue Geistesverfassung“

AN.de: Großartig! Möchtest du eigentlich mit deinem Songwriting Antworten geben oder stellst du Fragen?

Conrad: Es sind mehr Beobachtungen... Beobachtungen von dem was ich erlebt habe, auf Reisen, Dinge in meiner Familie, denn diese sind einmalig. Aber auch Beobachtungen von unserem Zuhause... Etwas was mich immer wieder inspiriert sind Filme, die ich mag. Ich denke Filme sind die Spitze der Kunst, der mordernen Kunst, genau wie die Oper es war, denn Filme kombinieren Musik, Optisches,... optische Kunst, Schauspiel, Literatur... Die Art und Weise der Kombination von allen Künsten, ähnelt der klassischen Oper.
Gerade weil es so visuell ist, ist es sehr einfach von einem Film inspiriert zu werden für einen Song. Du hast ja ein Bild im Kopf, und alles was du machst, ist die Musik dazu zu schreiben.

AN.de: Das ist interessant, das habe ich noch nie gehört. Sonst ist die Standard Antwort, dass man durch Freunde, Familie oder anderen Bands inspiriert wird.

Conrad: Von einer Band werde ich als aller letztes inspiriert. Das steht ganz unten auf der Liste.

AN.de: Wann hast du angefangen mit der Musik? Als du deinen ersten Film gesehen hast?

Conrad: Als ich jünger war, war jede neue Band, die ich gesehen habe, „neu“, aber ich mache Musik und gehe zu Konzerten seit 20 Jahren, und ich habe nichts neues gesehen in so langer Zeit. Nach einer Weile, wenn du nichts neues siehst, musst du nach anderen Dingen schauen, die für die neuartig aussehen. Deswegen denke ich, dass vieles meiner Inspiration aus der Vergangenheit stammt, Klassik oder Jazz- Sachen.

AN.de: Würdest du dann sagen, dass Trail of Dead etwas neues macht?

Conrad: Wir versuchen es. Meine größte Vision, die ich habe, ist eine Musikrichtung zu kreieren, die keinem Druck unterlegen sind. Ich weiß, das ist eine große Herausforderung. Ich hatte diese Vorstellung schon, als ich sehr jung war. Ein Freund von mir meinte sehr frivol „Ich denke, dass was du machst, wäre die richtige Musik. Wenn du das jemandem vorspielst, würde er nicht wissen, wonach es klingt“.
Ich denke bei der nächsten Platte, werde ich Versuchen wieder dieses Ziel vor Augen zu haben.... versuchen Sounds zu erreichen, in Kombinationen, die zuvor noch nicht versucht worden sind. Das kann sehr herausfordernd sein für den Zuhörer. Ich denke ganz besonders im Bereich des Percussions, denn das ist die Basis wo viele verschiedene Musikrichtungen zusammenkommen.

AN.de: Gibt es eigentlich gewisse Vorurteile gegenüber Musiker? Das sie z.B. bei alltäglichen Dingen anders reagieren oder agieren? Dass sie bei Liebeskummer sich erst betrinken und dann einen Song schreiben?

Conrad: Es ist eine schwierige Frage, denn es scheint, mehr denn je, dass fast jeder ein Musiker ist.
Ich bin nach Williamsburg in New York gezogen, und ganz besonders dort: jeder ist Musiker und jeder ist in einer Band. Da ist nichts mehr besonderes dran. Manchmal erzähle ich es Menschen gar nicht, dass ich in einer Band bin, denn es scheint, dass es fast vermutet wird, dass wenn du dort lebst, automatisch in einer Band bist. Genau wie in Austin. Deswegen bist du als Musiker nicht wirklich einmalig, denn dann wärst du genauso „einmalig“ wie tausend andere Leute.

AN.de: Ihr seid sehr bekannt für eure Konzerte. Kannst du beschreiben wie es ist, als Trail Of Dead auf der Bühne.

Conrad: (in einem erotischem Ton) Es ist ein gutes Gefühl! (Lacht). Wir spielen schon eine lange Zeit zusammen, und wenn wir spielen, ist da eine Menge ausgesprochene Improvisation. Wir wissen, wann wir abgehen, wem zu folgen, was zu machen. Manchmal kann es sehr emotional sein, manchmal aber auch verwirrend. Manchmal wird mir schwindelig und ich will mich fallen lassen. Ich presse die ganze Luft aus meinen Lungen und zugleich drehe ich mich rum.... Ganz besonders bei letzten Tour: ich habe das Gefühl, dass wir immer besser werden. Es ist ein wachsender Prozeß.

AN.de: Was denkst du, mit was für einem Gefühl geht der Zuschauer nach einem Konzert von euch nach Hause?

Conrad: Hoffentlich gehen sie inspiriert nach Hause und erforschen Musik. Ich möchte, dass sie, wenn sie uns noch nie zuvor gehört haben, nicht nur unsere Platten hören sondern auch die Musik von der wir inspiriert worden sind.
Ich denke, dass einer der Probleme, die die jungen Leute haben, wenn sie Rock Musik hören, daraus besteht, dass z.B. Punk eine Attitüde ist, und eine Sache, an die ich hierbei erinnern möchte, dass es eben nicht so ist! Es ist keine Attitüde, es ist kein Haarschnitt, es ist kein Fashion-STatement, es ist Musik! Nur Musik, der Rest ist Galmour und Glitzer. Eine Illusion.
Ich hoffe, wenn Leute uns sehen, dass sie merken, dass wir zu aller erst Musiker sind.

AN.de: Arbeitest du schon am nächsten Album?

Conrad: Ja, es gibt schon ein paar Demos, aber vieles entsteht in meinem Kopf. Ich fange meistens mit einen Konzept an „darüber soll die nächste Platte sein, und so soll sie klingen“. Ich denke, ich bin im Stadium wo ich alles zusammenstelle von allen verschiedenen Dingen die auf der nächsten Scheibe sein sollen, z.b. die Stimmen-Chöre.

Die ganze Zeit malt er mit einem Filzstift auf einem Poster, welches auf dem Tisch lagt, irgendwelche Dinge, Zeichen, undefinierbares. Irgendwann sehe ich, dass er ein Auge gemalt hat, und zwar mein Auge. Da es gar nicht mal so schlecht aussah, fühlte ich mich geschmeichelt, dass der Künstler selbst bei diesem Interview keine Schaffenspause macht.
Wir haben noch viel über Kunst gesprochen, während einer vom Haus nebenan etwas kopiert.
Ich wurde aufgeklärt wie viele Möglichkeiten es doch gibt mit einem Computer wahre Kunst zu erschaffen. Seine Kunst gibt es übrigens auch zu kaufen.

Conrad: „Ich denke die Musik ist extrovertierter als die Kunst.“

AN.de: Danke für das Interview!

Skyscraper